NEU: „C-Eye“ ermöglicht Crosslinking direkt an der Spaltlampe

massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. E

Das neue „C-Eye“ ermöglicht erstmals eine schnelle Behandlung von Keratokonus und Keratitis direkt an Ihrem Untersuchungsplatz.
Das System wurde federführend von Professor Hafezi (Schweiz) entwickelt. Mit dem erhältlichen Montagearm lässt es sich auch wie gewohnt für liegende Patienten einsetzen.
Kontinuierliche und gepulste UV-A Strahlung mit Intensitäten von 3 bis 30 mW/cm² decken das gesamte Spektrum der verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten für CXL- und PACK-CXL ab.
Ein dickenangepasstes Strahlenprofil verteilt die Energie von der Mitte zur Peripherie.
Das C-Eye ist CE-zertifiziert für: Keratokonus, Ektasie nach LASIK/PRK, pelluzide marginale Hornhautdegeneration, infektiöse Keratitis, sterile Hornhauteinschmelzung, bulböse Keratopathie. Die gebräuchlichsten Crosslinkingabläufe (Epi-On und Epi-Off) sind bereits vorprogrammiert.
Mehr Infos erhalten Sie telefonisch unter 0451 / 80 9000 oder auf www.bon.de.