“QuickSee” – hochpräzise und hochflexibel

Dieses platzsparende Hand-Autorefraktometer steht selbst aktuellen Hi-End Tischgeräten in nichts nach. Die patentierte Technologie auf der Basis von Wellenfront-Aberrometrie des Herstellers PlenOptika erreicht eine sensationelle Übereinstimmung mit der subjektiven Refraktion.
Internationale Studien ergaben in 80 bis 90% der Messungen nur marginale Differenzen von unter 0,5D.
Das Messen ist sehr schnell zu erlernen und in 10 Sekunden erledigt, je nach Anforderung monokular oder binokular. Die natürliche Sicht durch das Gerät vermeidet unerwünschte Akkommodation und Myopieeffekte.
Das “QuickSee” ist ideal für jede Praxis und perfekt für Hausbesuche. Es ist äußerst robust und wird mit einem stabilen Transportkoffer geliefert. Ein mobiler Bluetooth Drucker ist als Zubehör erhältlich.
Sie erhalten das „QuickSee“ in Deutschland exklusiv bei bon. Mehr Infos unter Tel.: 0451 / 80 9000 oder auf www.bon.de.

NEU: „C-Eye“ ermöglicht Crosslinking direkt an der Spaltlampe

Das neue „C-Eye“ ermöglicht erstmals eine schnelle Behandlung von Keratokonus und Keratitis direkt an Ihrem Untersuchungsplatz.
Das System wurde federführend von Professor Hafezi (Schweiz) entwickelt. Mit dem erhältlichen Montagearm lässt es sich auch wie gewohnt für liegende Patienten einsetzen.
Kontinuierliche und gepulste UV-A Strahlung mit Intensitäten von 3 bis 30 mW/cm² decken das gesamte Spektrum der verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten für CXL- und PACK-CXL ab.
Ein dickenangepasstes Strahlenprofil verteilt die Energie von der Mitte zur Peripherie.
Das C-Eye ist CE-zertifiziert für: Keratokonus, Ektasie nach LASIK/PRK, pelluzide marginale Hornhautdegeneration, infektiöse Keratitis, sterile Hornhauteinschmelzung, bulböse Keratopathie. Die gebräuchlichsten Crosslinkingabläufe (Epi-On und Epi-Off) sind bereits vorprogrammiert.
Mehr Infos erhalten Sie telefonisch unter 0451 / 80 9000 oder auf www.bon.de.

iCare COMPASS – Ein Perimeter mit Echtzeit-Retinatracking und konfokaler Netzhaut-Bildgebung

Das COMPASS FAP (Fundus Automated Perimeter) ist das erste und einzige vollautomatische Perimeter, welches Gesichtsfeldtests mit einem konfokalen Echtzeit-Retina-Tracking überwacht. Die fundusgesteuerte Perimetrie ermöglicht eine zuverlässige Korrelation zwischen Sehfunktion und Netzhautstruktur. Dies führt insbesondere bei Patienten mit niedriger Compliance zu deutlich genaueren und besser reproduzierbaren Ergebnissen.
Die für das Tracking verwendete konfokale True Color Bildgebung ist bereits durch das EIDON sehr bekannt. Sie bietet über die Perimetrie hinaus zusätzlich erweiterte Diagnostik- und Abrechnungsmöglichkeiten.
Mehr Informationen erhalten Sie bei bon auf www.bon.de oder telefonisch unter 0451 / 80 9000.

Neues intelligentes Selbsttonometer mit Cloud Lösung

Das iCare HOME Tonometer wird bereits seit vielen Jahren von tausenden Patienten zur IOD Messung verwendet. – Bequem und präzise zu Hause in gewohnter Umgebung. Das neu erschienene iCare HOME2 stellt eine bahnbrechende Verbesserung des bewährten Systems dar. Alle Wünsche der Anwender-Community wurden umgesetzt, wie z.B. ein integriertes Display bei dem der Arzt entscheiden kann, ob der Patient die Messwerte oder nur die Qualität der Messungen sehen soll. Das neue Gerät ist viel einfacher in der Handhabung und ermöglicht jetzt das flexible Messen in jeder Position, selbst im Liegen. Die iCare CLINIC-Software ist das Herzstück und liefert Ihnen die vom Patienten erfassten Daten verschlüsselt direkt an Ihren Arbeitsplatz. Mehr Informationen zum iCare HOME2 erhalten Sie bei bon auf www.bon.de oder telefonisch unter 0451 / 80 9000.